Klosterführer (14)

Gymnasium, Internat und Tagesheim

Der Gebäudekomplex, der sich östlich des Konventbaues bis zum Bahnhof erstreckt, beherbergt die Schuleinrichtungen des Klosters. Er wurde mehrfach erweitert, zuletzt 1991. Den historischen Kern bildet das alte Schwesternkloster St. Katharina von 1891, heute Tagesheim und Internat. Nach der Verlegung des Mutterhauses der Missionsbenediktinerinnen nach Tutzing am Starnberger See im Jahre 1904 bezog das bereits 1891 gegründeten Missionsseminar diese Gebäude. Es diente zunächst der Ausbildung des Ordensnachwuchses. 1971 wurde es zu einem allgemein zugänglichen Gymnasium erweitert und unter das Patronat des heiligen Benediktinergelehrten und Mainzer Erzbischofs Rhabanus Maurus gestellt, an den eine Bronzestatue vor dem Haupteingang erinnert (Franz Hämmerle).

BildDas altsprachliche Gymnasium mit neusprachlichem Zweig wird von ca. 700 Schülern und Schülerinnen besucht, für die auch ein Tagesheim zur Verfügung steht. Einige Schüler leben im Internat. Seit 1977 steht das Gymnasium in der Trägerschaft des Schulwerks der Diözese Augsburg.

Die Seminarkirche St. Michael wurde nach Plänen von Joseph Ruf 1961 aufgeführt. Das Altarbild, Eucharistischer Christus und Erzengel, ist ein Werk von P. Polykarp Uehlein OSB. Die Glasfenster von Hubert Menke stellen das Sechstagewerk der Schöpfung dar. Die Seitenkapelle wurde 1966/67 als Ikonenkapelle gestaltet.

Landwirtschaft und Gärtnerei

Die Mönche von St. Ottilien bewirtschaften ein rund 400 ha großes Ökonomiegut, das Ackerbau, Rinderzucht und Milchwirtschaft, Schweinemast und einen Hühnerhof umfaßt, dazu etwas Wald. Die Ökonomiegebäude liegen im Nordosten des Klostergeländes.

Die Klostergärtnerei baut auf Freiland und in Gewächshäusern Gemüse an. Große Obstgärten ermöglichen die Versorgung mit Tafelobst und Apfelmost und den Unterhalt einer kleinen Brennerei und Imkerei.

Die Erzeugnisse der Landwirtschaft und der Gärten werden im Kloster, in Internat und Tagesheim und in den Exerzitienhäusern verzehrt, aber auch verkauft.

<< zurückweiter >>