Gesundheit

BildGesundheit ist ein gefährdetes Gut. Wenn ungünstiges Klima, Armut und Unwissenheit herrschen, ist Gesundheit eher selten. Kinder leben mit Parasiten in Darm und Blut, Mütter sterben an geringfügigen Komplikationen bei der Geburt und Unfälle ziehen dauerhafte Behinderungen nach sich. In der Umgebung unserer Klöster in Afrika finden sich solche Lebensbedingungen. Darauf haben unsere Mitbrüder reagiert.

In Ndanda sorgt ein großes Krankenhaus für einen umfassenden Krankenservice für alle Abteilungen.

In Hanga deckt ein sogenanntes Health Centre (Gesundheitszentrum) die Basisbedürfnisse kranker Menschen auf dem flachen Land.

Einen besonderen Dienst biete unser Krankenhaus in Tororo, Uganda an. Wegen des hohen Bedarfs hat sich dieses Haus auf Augenkranke spezialisiert. In ganz Ost-Afrika gibt es keine Augenklinik, in de mehr Kranke an einem grauen Star operiert werden als in Tororo.

Alle diese Gesundheitseinrichtungen arbeiten in Gegenden großer Armut. Die Menschen haben kein Geld, um die Behandlung zu bezahlen. Unsere Klöster können diesen Dienst nur mit Spendenhilfe anbieten.

Spenden mit Kennwort:
„Ndanda Hospital“
„Hanga Gesundheitszentrum“
„Tororo Augenklinik“