Christliche Meditation im Stil des Zen & Tai Chi

KursKategorien
Exerzitien - Stille - Meditation - Kontemplation
Kursbeginn
Mi, 16.10.2019 - 17:00
Kursende
So, 20.10.2019 - 01:30
kursraum
Saal 1 im Ottilienheim

„Geduld erreicht alles.“ (Teresa von Avila)


Geduld ist eine Frucht, die sich entfaltet, wenn der Geist Gottes in
uns wohnt. Wir kommen nicht immer geduldig, sondern Gott ist
die Quelle aller Geduld.

„Es geht darum, dass wir uns selbst erlauben, genau dort zu
sein, wo wir sind“ (Kabat-Zinn). Selbstwahrnehmung ist wichtig,
weil unsere Gefühle Ausdruck unserer Bedürfnisse sind. Daher
ist das Erspüren der Bedürfnisse der erste Schritt hin zu einer
Lebensphilosophie, die auch zu mehr Zufriedenheit führt.
Meditation ist ein spiritueller, innerer Weg, auf dem wir uns ein
bewusstes Dasein im gegenwärtigen Augenblick aneignen.

Beim Tai Chi Chuan handelt es sich um ein System der Bewe-
gungslehre, bei der die harmonisch fließenden Bewegungen mit
der Atmung korrespondieren. Ursprünglich ist Tai Chi Chuan eine chinesische Methode der nicht aggressiven Selbstverteidi-
gung, wobei diese ruhigen, langsamen und fließenden Bewe-
gungen der sogenannten ‚Form‘ einen meditativen Charakter
aufweisen.

Dieses Seminar unterstützt uns dabei, uns in unserer Ganzheit
wahrzunehmen und mit Achtsamkeit den eigenen Rhythmus im
alltäglichen Dasein zu finden und zu leben.
Kurselemente: Sitzen in der Stille, Tai Chi-Übungen, Klangscha-
len, spirituelle Impulse und zeitweise Schweigen.
Bitte bequeme Kleidung, leichte Schuhe oder dicke Socken
mitbringen.



Leitung: P. Augustinus Pham OSB, Reinhard Schirra
Pension: EZ/Etagendusche/-WC 200,00 €
Kursgebühr: 160,00 €

Anmeldung