„Il Lumina“ – vom Licht

KonzertProf. Norbert Düchtel / Regensburg (Orgel) Alex Dorow / Landsberg am Lech (Texte und Sprecher)

„Mehr Licht“ Das sollen die letzten Worte von Johann Wolfgang von Goethe gewesen sein. In ihnen leuchtet letztlich die Ur-Sehnsucht des Menschen auf, dass das ganze Leben eine Bewegung zum Licht sein will. In der Heiligen Nacht gibt es kein Dunkel mehr, weil das Licht selbst zu den Menschen gekommen ist, um bei uns zu sein. Dieser Lichtspur wollen wir im Konzert nachgehen. Gott wurde Mensch, damit der Mensch göttlich werde. So sagen die alten Theologen. Und heute? Gott wurde Mensch, damit wir wirklich Menschen werden. Menschwerdung führt zu Gott. In meinem Menschsein kann etwas von Gott aufscheinen. Wie bei Jesus Christus. Darum nennen wir uns nach ihm – „Christen“. Beruhend auf dem Zeugnis der Evangelisten vom ersten Funken bei der Verkündigung an Maria über die auflodernde Flamme bei der Begegnung zwischen Maria und Elisabeth, zum Glanz der Heiligen Nacht bis zur Ausbreitung in alle Welt an Epiphanie bezeugen wir unseren Glauben: „Gott ist Licht und keine Finsternis ist in ihm“ (1 Joh 1,5)

Veranstaltungsdatum
27.01.2019 - 15:30
Veranstaltungsdatei