Orgelkonzert

Ein Konzert auf der Königin der Instrumente mit Werken von: J.S. Bach, W.A. Mozart, D. Buxtehude, H. Baumann, C. Franck, J. Bret, Th. Dubois, L. Boellmann Franz Lörch an den Sandtner-Orgeln

„Dem Gottesdienst soll nichts vorgezogen werden“. Mit diesem Leitsatz beauftragt der hl. Benedikt uns in seiner Ordensregel. So nimmt die Liturgie von Stundengebet und Eucharistiefeier einen zentralen Platz im Leben unserer benediktinischen Kirche ein. Seit alters her ist die Orgel ein unverzichtbarer Bestandteil in unseren Kirchen. Sie unterstützt und begleitet den Choral beim Psalmengebet und der Liturgie der Eucharitiefeier. Die Intonation der Orgel trägt unser Gebet und uns zu Gott, damit wirklich Kirche entstehen kann. Da wir Benediktiner feierliche Gottesdienste lieben, haben wir gleich zwei Orgeln. Eine Haupt- und eine Chororgel. Das ist jedoch nichts Ungewöhnliches. Die Klosterkirche bedeutender Benediktinerabteien: beispielsweise in Ottobeuren, Neresheim, Ochsenhausen verfügen über zwei Orgeln. Jede der Orgeln hat ihren Funktionsbereich innerhalb und außerhalb des Gottesdienstes. Seit mehr als zwanzig Jahren begleiten uns die Klänge der beiden Sandtner-Orgeln beim täglichen Gottesdienst. Der Raum unsrer Klosterkirche Zum Heiligsten Herzen Jesu ist der zentrale Ort gelebten benediktinischen Mönchtums und die beiden Orgeln bilden, zusammen mit dem Chorgestühl, wichtige Ausstattungsstücke. „Deinen Tod, o Herr, verkünden wir, und deine Auferstehung preisen wir, bis du kommst in Herrlichkeit“. Wir feiern im Sakrament die wirkliche Gegenwart Christi unter uns. So entsteht eine Communio, unter uns, die hier versammelt sind und weit darüber hinaus mit allen Lebenden und Verstorbenen, mit denen wir eins sind im Glauben und der Hoffnung auf die Auferstehung in Christus. Ein Gott, der Liebe ist, kann seinen Sohn und die Mutter seines Sohnes nicht im Tod belassen und so der Vergessenheit anheimfallen. Er lässt auch jeden von uns, den er liebt nicht dem ewigen Tod überlassen. Diese Botschaft wollen wir ein Stück weit mit dem Konzert vermitteln. Franz Lörch wünscht jeden von uns, dass die Musik etwas in uns in Bewegung bringt und zur geistigen Richtschnur werden kann.

http://www.orgelkonzerte-international.de/kuenstler/franz_loerch.html

Veranstaltungsdatum
10.03.2019 - 15:30