Konzert an Mariä Himmelfahrt

konzertWir laden Sie zur Festmusik am Hochfest Mariä Aufnahme in den Himmel ein.

Bereits zum siebten Mal bringt uns Martin Focke aus Benediktbeuren, zusammen mit Anian Schwab (Trompete) eine festliche Musik mit Werken unter anderem von Franz Xaver Richter, Georg Philipp Telemann, Georg Friedrich Händel und Johann Sebastian Bach zu Gehör.

Das Titelbild auf dem Programmheft zeigt die Aufnahme Mariens in den Himmel in einem Gemälde von El Greco. Genauer gesagt, wird die Krönung Marias durch die Heilige Dreifaltigkeit gezeigt, so wie sie im fünften Gesätz des „glorreichen Rosenkranzes“ meditiert wird.

Auf diese Weise eingestimmt möchten zu einer konzertanten Betrachtung der Herzmitte unseres christlichen Erlösungsglaubens einladen und uns auf den Wegmachen: Mit Maria zu ihrem Sohn und unseren Herrn Jesus Christus. Der am Anfang stehende Anruf Gottes – in der Verkündigung an Maria – ICH-BIN-DA – und die Antwort von Maria – ICH GLAUBE DIR – lässt den Gottes-Sohn – Mensch werden.

Die Auferstehung und Himmelfahrt Jesu sind die Vorwegnahme jener Zukunft, die allen bereitet ist, die in der Liebe zu Gott und zu den Menschen gereift sind. Maria ist der erste Mensch, der diese Reife erlangt hat. Sie wird als Urbild der Kirche und Anfang der in Christus erneuerten Schöpfung bezeichnet.

Das „JA“ Marias ist der Grund dafür, dass Gott in seinem Sohn das erste Mal zu uns in die Welt gekommen ist. Auf ein erstes Mal folgt immer ein zweites Mal! Jesus Christus wird uns bei seiner zweiten Ankunft erlösen können. Erlösung wovon? – Erlösung von der Vergänglichkeit – von der Finsternis – von unserem Nein. So gesehen ist das Magnificat des Loblied Marias auf ihren Gott und zugleich das Loblied der Kirche, von uns, auf unseren Gott.

 Der Eintritt ist frei, über Spenden freuen wir uns sehr

Veranstaltungsdatum
15.08.2018 - 15:30