Europäisches Klavierrecital


Wojciech Waleczek
Dreißig Jahre nach Erlangung der Deutschen Einheit soll
das Konzert an ein Projekt erinnern, ohne dass die deutsche
Wiedervereinigung nicht möglich gewesen wäre – die Einbettung
des vereinigten Deutschlandes in ein vereintes Europa.
Dass dieses Projekt „Europa“ an Strahlkraft zu verlieren
droht, macht Wojciech Waleczeks Idee umso aktueller, die 27
Länder der Europäischen Union in einem Konzert zusammenzubringen.
Jedes Land ist mit einem kurzen Stück für
Klavier vertreten, in zwei Fällen, bei Ungarn und Italien und
bei Frankreich und Polen, kommt es zu grenzübergreifenden
Koproduktionen. Was verbindet die „Musiken“ Europas,
was unterscheidet sie? Nach diesem Konzert wird man nicht
zuletzt viele Komponisten und Stücke kennengelernt haben,
die kaum einmal in einem Konzert zu hören sind. Wir hoffen,
dass die Musik aus den Ländern Europas, die Botschaft einer
Identität, getragen von den demokratischen und christlichen
Werten von Toleranz und Freiheit vermitteln kann.

Veranstaltungsdatum
07.03.2021 - 15:30