Herzlich willkommen in der Erzabtei St. Ottilien

Willkommen auf der Internetseite der Erzabtei St. Ottilien. Wir sind eine Gemeinschaft von etwa 100 Benediktinermönchen. Der Lebensmittelpunkt unserer Gemeinschaft befindet sich in St. Ottilien, unserem Klosterdorf ca. 40 km westlich von München. Auf diesen Seiten finden Sie Informationen über unser Kloster.

Unser Kloster
Gaeste und Kurse
Mission
Klosterbetriebe
Jugend und Schule
Kultur und Konzerte
Gottesdienstzeiten
Erzabtei Live
Kursprogramm
Klosterfürbitte
Kloster auf Zeit

Unser Exerzitien- und Gästehaus bleibt im November geschlossen

2021-Aufgrund der gegenwärtigen Pandemie und gemäss den Beschlüssen der Bayrischen Staatsregierung muss unser Exerzitien- und Gästehaus von Montag 2. November bis einschliesslich 29. November geschlossen bleiben. Gebuchte Einzelgastaufenthalte, Kurs und Exerzitien in diesem Zeitraum müssen wir daher leider von unserer Seite aus absagen.

Was Kurse und Aufenthalte nach dem 29. November angeht, können wir erst gegen Ende November Auskunft geben, wenn die weitere Entwicklung der Pandemie absehbar ist und die daraus resultierenden Beschlüsse der Staatsregierung vorliegen.

Wir hoffen auf Ihre Verständnis für diese Massnahmen, aber die Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter hat in diesen Zeiten Vorrang.

Wichtige Informationen zu Corona

Bufdi Ab Dienstag, 2. Juni 2020 dürfen wir Sie in unserem Gästehaus wieder als Einzelgäste willkommen heißen. Exerzitien, Seminare und div. Kurse können derzeit leider nur nach den gegenwärtigen Bestimmungen vom 16.06.2020 der Bayrischen Staatsregierung durchgeführt werden. Wir müssen uns darum leider vorbehalten, im Vorfeld nach Genre und Gruppengröße der Veranstaltungen zu entscheiden, in welcher Form und ob ein Kurs stattfinden kann.
Gemäß der Weisung des Bistums Augsburg vom 29. April 2020 sind öffentliche Gottesdienste unter Einhaltung von Schutzvorschriften (Mund-/Nasenschutz und Abstand) erlaubt. In der Erzabtei St. Ottilien können in der Klosterkirche ab Montag, 4. Mai an den Werktagen die 08:00 Messe und an Sonntagen die Messe um 07:45 wie um 11:00 besucht werden.
Das Missionsmuseum, der Hofladen und der Klosterladen haben geöffnet, das Nähmaschinenmuseum bleibt aber geschlossen.

Neuer Terroranschlag in Mosambik

TerrorP. Sylvanus Kessy OSB, der neue Missionsprokurator aus Ndanda, berichtet: „Brasilianische Schwestern, die die Stellung halten, meldeten uns den dritten Überfall der suspekten „Al-Shabbaby Banditen“ in der Hafenstadt Mocimboa de Prai im Norden von Mosambik. Die Kämpfe dauerten dieses Mal vier Tage. Menschen wurden getötet und Leichen lagen auf den Straßen. Viele flohen vor den Plünderungen in den Busch. Am 2. Juli überfielen die Banditen die Kirche von Mocimboa und zündeten sie an.

Das Missionsmuseum beglückwünscht den 100.000-sten Besucher

MuseumSeit der Wiedereröffnung am 15. Oktober 2015 erfreut sich unser Museum eines jährlichen Besuches von mindestens 20.000, in manchen Jahren auch deutlich mehr Besuchern. Seit März sitzt das Museumsteam auf der Lauer, um den 100.000sten Besucher seit dem 15.10.20 abzufangen. Wegen der Schließung nach Mitte März hat es sich verzögert, doch am vergangenen Montag, 22. Juni, war es so weit: Die Nr. 100.000 wurde ein Schüler unseres Gymnasiums. Der stolze Junge bekam von P. Theophil eine Urkunde überreicht und durfte sich aus der Steinesammlung des Afrikamissionars P. Johannes Neudegger (+2015) einen Edelstein raussuchen.

Subscribe to