Liebeswerk vom Hl. Benedikt

WAS IST DAS LIEBESWERK?

Das Liebeswerk vom hl. Benedikt wurde 1887 gegründet. Es ist ein Messbund. Seither wird täglich für alle lebenden und verstorbenen Mitglieder in St. Ottilien eine Heilige Messe gefeiert. Mit ihrem Mitgliedsbeitrag und ihrem Gebet unterstützen die Mitglieder das missionarische Wirken der Missionsbenediktiner von St. Ottilien. Damit haben sie im Leben und nach dem Tod Anteil am Segen, der diesem Werk erwächst. Als äußeres Zeichen der inneren Verbundenheit und als Erinnerung und Hilfe für ein entschiedenes Leben mit Gott erhalten die Mitglieder eine geweihte Benediktusmedaille. Als Information gibt es jährlich den Jahresbericht des Liebeswerkes über die Arbeit der Missionsbenediktiner von St. Ottilien.

WIE WIRD MAN MITGLIED?

Die Aufnahme in das Liebeswerk geschieht durch damit beauftragte Förderer des Liebeswerkes in den einzelnen Ortschaften oder Pfarreien, an der Klosterpforte von St.Ottilien oder durch ein einfaches Schreiben an das »Liebeswerk, Erzabtei, 86941 St. Ottilien«.

Der Mitgliedsbeitrag kann beim Förderer vor Ort, an der Klosterpforte abgegeben oder an nebenstehendes Konto überwiesen werden. Für Spenden über den Beitrag hinaus wird auf Wunsch eine Spendenquittung erstellt. Bei Beträgen bis 200 Euro gilt der Überweisungsbeleg als Vorlage beim Finanzamt.

Liebeswerk Jahresberichte

Jahresberichte 2012
Jahresberichte 2011
Jahresberichte 2010
Jahresberichte 2009
Liebewerk Information
Jahresberichte 2017
Jahresberichte 2016
Jahresberichte 2015
Jahresberichte 2014
Jahresberichte 2013